Ermitteln Sie schnell und einfach die Gebühren und Kosten für die Internationale Registrierung Ihrer Marke.

  • Schutz Ihrer Marke weltweit in bis zu 113 Ländern
  • Gebühren und Kosten der Markenämter WIPO, EUIPO, DPMA und viele mehr...
  • Kostenlos und unverbindlich über Gebühren für Internationale Registrierung informieren
 
Basismarke für Internationale Markenanmeldung
Bitte geben Sie an, ob Sie bereits über eine eingetragene Deutsche oder Unionsmarke (EU-Marke) verfügen, die Sie nun international schützen möchten

Um eine Internationale Anmeldung über die Weltorganisation für Geistiges Eigentum durchführen zu können, benötigen Sie eine sog. Basismarke, d.h. eine Deutsche Marke oder Unionsmarke. Sofern Sie bisher keine Marke angemeldet haben, kommen die Gebühren für eine Basismarke hinzu.
 
Basismarke wählen

Sofern zunächst eine Basismarke angemeldet werden muss, kommen die Gebühren für die Anmeldung hinzu. Wir empfehlen, zunächst mit einer Deutschen Marke als Basismarke zu starten.
 
Anzahl der Klassen der Basismarke auswählen Anzahl der Klassen der Basismarke auswählen

Geben Sie hier die Anzahl der Klassen an, in denen Ihre Basismarke eingetragen ist. Wenn die Basismarke erst angemeldet werden muss, empfehlen wir die Gebühren für 1-3 Klassen auszurechnen. Erfahrungsgemäß reichen 3 Klassen aus, um die wichtigsten Waren und Dienstleistungsgruppen zu erfassen.
 
Wählen Sie dies Feld bitte aus, falls es sich bei Ihrer Marke um eine farbige Bildmarke handelt.
Länderauswahl für Internationale Markenanmeldung
 
Mitglieder der Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum: Äquatiorialguinea, Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Gabun, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Republik Kongo, Mali, Mauretanien, Niger, Senegal, Togo, Tschad, Zentralafrikanische Republik.
 
Gebühren für internationale Markenregistrierung
 

Die voraussichtlichen amtlichen Anmeldegebühren für Ihre Internationale Registrierung betragen ca. (Wechselkurse unterliegen Kursschwankungen). Hinzu kommen die Anwaltskosten für die Beratung und Anmeldung. Markenanmeldungen weltweit werden von der Kanzlei Breuer Lehmann Rechtsanwälte erfolgreich durchgeführt. Die Kanzlei Breuer Lehmann ist auf Markenschutz spezialisiert.

   Expertenberatung - 089 666 610 89 - von 9 bis 18 Uhr
Nennen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot zu
Aufgemerkt!

Die emailadresse ist nicht korrekt. Bitte prüfen Sie diese nochmals.

Einige Daten haben Sie übersehen. Bitte die rot markierten Felder noch ausfüllen! Danke!

 
 
 

Markenanmeldung und Registrierung

Mit einer Internationale Markenregistrierung können Sie bequem Ihre Marke weltweit in derzeit 113 Ländern schützen. Eine Aufstellung der Länder, in denen eine Internationale Markenanmeldung möglich ist, finden Sie in unserem kostenlosen Gebührenrechner. Um die voraussichtlichen Kosten für eine IR-Marke einschätzen zu können, wählen Sie auf der Landkarte oben oder über die Liste einfach die Länder aus, in denen Sie Ihre Marke schützen möchten.

Möglich ist die Anmeldung einer IR-Marke durch das sog. Madrider Abkommen über die Internationale Registrierung von Marken (kurz: Madrider Markenabkommen oder MMA). Voraussetzung ist, dass die Länder Verbandsstaaten des Madrider Abkommen sind. Dies ist bei den wichtigsten Wirtschaftsnationen wie den USA, Japan, China, Vereinigtes Königreich, Frankreich, Italien und Deutschland der Fall. Das Madrider Markenabkommen ist ein zentrales System zu Anmeldung von Marken und wird von der Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO) in Genf verwaltet. Über eine Anmeldung lassen sich so Marken in einer Vielzahl von Ländern schützen.

Ein weiterer Vorteil ist die flexible Erweiterung des Markenschutzes auf zusätzliche Staaten. Auch die Verlängerung des Markenschutzes nach Ablauf der Schutzdauer kann zentral über das Madrider System verwaltet werden.

Der Antrag auf Internationale Registrierung spart Zeit und Geld gegenüber einer direkten Markenanmeldungen in einzelnen Ländern, für die zusätzliche Kosten für einen Marken- oder Patentanwalt anfallen.

 

So funktioniert es: Das Antragsverfahren für eine Internationale Markenregistrierung

Schritt 1: Anmeldung einer Marke als Nationale Marke oder Unionsmarke (Basismarke)

Bevor ein Antrag auf Internationale Anmeldung bei der WIPO gestellt werden kann, benötigen Sie eine bereits angemeldete, besser noch registrierte Marke, die sog. Basismarke. Eine Basismarke mit Schutz in Deutschland kann beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) angemeldet werden. Der Antrag auf Anmeldung der IR-Marke wird beim DPMA eingereicht und an die WIPO weitergeleitet.

Schritt 2: Anmeldeverfahren bei der WIPO (IR-Marke)

Die WIPO prüft im Anmeldeverfahren, ob die formalen Anforderungen wie Angaben zu dem Markeninhaber und die Fassung des Klassenverzeichnisses erfüllt sind. Wenn dies der Fall ist, wird die Marke im Internationalen Markenregister veröffentlicht und Sie erhalten die Markenurkunde der WIPO. Die WIPO leitet die Anmeldung dann an Markenämter der Länder weiter, in denen Ihre Marke geschützt werden soll. Bitte beachten Sie, dass erst die nationalen Markenämter über die Formulierung der Waren und Dienstleistungen entscheiden und damit den Schutzumfang Ihrer Marke bestimmen.

Schritt 3: Prüfung der Anmeldung durch die nationalen Markenämter (Länder der IR-Marke)

Die Markenämter der Länder, in denen Sie Ihre Marke schützen möchten, führen dann die konkrete Prüfung der Anmeldung auf mögliche Schutzhindernisse nach den nationalen Gesetzen durch. Je nach Land kann diese Prüfung zwischen 6-18 Monate dauern. Wenn es zu keiner Beanstandung kommt, bestätigt das Markenamt den Schutz der Marke. Die Registrierung in dem Land wird dann im Register der WIPO eingetragen.

Wird der Schutz in einem der Länder verweigert, hat dies keine Auswirkungen auf den Schutz der Marke in anderen Ländern. Gegen die Entscheidung des Amtes können Sie dann entsprechend den Gesetzen des jeweiligen Landes vorgehen.

 

Schutzdauer einer Internationalen Markenregistrierung

Die Internationale Registrierung ist 10 Jahre gültig und kann vor Ablauf der Schutzfrist für weitere 10 Jahre verlängert werden. Mit dem Antrag auf Verlängerung sind Gebühren für die Verlängerung zu zahlen. Die Verlängerung kann beliebig oft erfolgen, so lange Sie die Marke nutzen möchten.

 

Kosten und Gebühren einer Internationalen Marke

Die Gebühren für eine IR-Markenanmeldung werden in Schweizer Franken (CHF) berechnet. Die Kosten für den Markenschutz International richten sich nach der Anzahl der Klassen, für die Ihre Marke geschützt werden soll und nach der Anzahl der Länder, in denen Sie Ihre Marke schützen möchten. Um Gebühren zu sparen, empfehlen wir die Anmeldung nur in den für Sie wichtigsten Klassen durchzuführen. Dies reduziert auch das Risiko von Konflikten mit anderen Markeninhabern.

Sie möchten Ihre Marke International schützen und registrieren? Internationale Markenanmeldungen werden von der Kanzlei Breuer Lehmann Rechtsanwälte betreut und durchgeführt. Die Kanzlei Breuer Lehmann ist spezialisiert auf Markenschutz.

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.