Markenanmeldung Deutschland in 3 Schritten. Beratung und Vertretung durch spezialisierte Anwälte für Markenrecht.

  1. Wählen Sie Ihr Paket zur Markenanmeldung >>hier<<. Um sicherzugehen, dass Sie durch Ihre Markenanmeldung keine Rechte Dritter verletzen, empfehlen wir stets Markenrecherchen, welche in unseren Profi-Paketen zur Markenanmeldung enthalten sind.
  2. Unsere Markenanwälte prüfen Ihren Auftrag und beraten Sie, wie der Markenschutz am besten umgesetzt werden kann. Nach Ihrem OK wird die Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt zur Anmedlung gebracht.
  3. Ihre Marke ist dann für 10 Jahre geschützt. Wir senden Ihnen die Markenurkunde zu. Nach Ablauf der 10 Jahre können Sie den Markenschutz beliebig verlängern.

TOP 1 KANZLEI FÜR MARKENANMELDUNGEN IN DEUTSCHLAND

The Worlds Leading Trademark Professionals 2016

Markenanmeldung Deutschland zum Festpreis

Alle unsere Leistungspakete haben die Eintragung Ihrer Marke zum Ziel + Prüfung der Schutzfähigkeit Ihrer Marke + Erstellung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses + elektronische Anmeldung Ihrer Marke beim DPMA + Ident- und Ähnlichkeitsrecherche (Profi-Paket) + Unsere Bearbeitungszeit 4-5 Werktage + beschleunigte Prüfung und Anmeldung Ihrer Marke gegen Aufpreis möglich (unsere Bearbeitungszeit 48h, werktags) + Amtsgebühren DPMA: 290 EUR inkl. 3 Klassen

Hinweis: Das Pauschalhonorar versteht sich zzgl. 19% MWST. Hinzu kommen je Marke EUR 290 Amtsgebühren (DPMA). Das freibleibende Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer, Freiberufler und Behörden. **inkl. 3 Klassen. Ab der 4. Klasse kommen je Klasse EUR 100 Amtsgebühren und 50 EUR netto Anwaltshonorar hinzu. Bei Auslandsüberweisungen können bis zu 50 EUR zusätzliche Bearbeitungsgebühren anfallen.

Basic

199€
+ 290€ Amtsgebühren

Profi

499€
+ 290€ Amtsgebühren

Premium

899€
+ 290€ Amtsgebühren

Prüfung der Schutzfähigkeit Ihrer Marke
Erstellung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses (Nizza-Klassifikation)
kostengünstige und schnelle elektronische Markenanmeldung beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA)
Prüfung und Übersendung der Markenurkunde
Vertretung vor dem Markenamt
Markenidentitäts- und Markenähnlichkeitsrecherche sowie Firmennamenrecherche EMPFOHLEN
2 Jahre Markenüberwachung (Wert 700 EUR)
EXPRESS
Prüfung Ihres Auftrags innerhalb 48h (Mo-Fr)
Optional: + 100€
Beschleunigte Anmeldung beim DPMA
Eintragung Ihrer Marke in 4-6 Woche anstelle von 4-6 Monaten
Optional: + 300€ inklusive Amtsgebühren und inkl. anwaltliche Expressgebühr Optional: + 200€ Amtsgebühren
Klassengebühr ab der 4. Klasse für jede weitere Klasse
Wenn Sie nach unserer Prüfung nur 3 Klassen anmelden wollen, dann bleibt es bei der Grundgebühr. Sie haben volle Kostenkontrolle.
Optional: + 150€ inklusive Amtsgebühren
  Jetzt starten Jetzt starten Jetzt starten
 

Formular zur Markenanmeldung in Deutschland (DPMA)

 

Nach Absendung des Auftrags prüfen wir diesen auf Vollständigkeit. Innerhalb 4-5 Werktage (Express 48h / Mo-Fr) erhalten Sie von uns einen Prüfungsbericht. Nach Freigabe von Ihnen melden wir Ihre Marke dann beim DPMA zur Eintragung an.

 
  Bitte hier Ihren Wunschmarkennamen eingeben
Falls Sie Ihr Logo als Marke anmelden wollen, dann laden Sie dieses hier hoch. (JPG, PDF)
 
 
  Bitte beschreiben Sie stichpunktartig die Produkte und/oder Dienstleistungen für die Ihre Marke geschützt werden sollen.
 

Tipp: wenn Sie teure Risiken durch Kollision mit älteren Marken weitestgehend vermeiden wollen, wählen Sie unser PROFI Paket.
 
 
 
 

Kontaktdaten für die weitere Kommunikation

 

Wer soll Markeninhaber sein?
Tipp: Marken können jederzeit auch auf andere Inhaber übertragen werden.

 

Rechnungadresse Zur Zusendung der Dokumente und Rechnungen.

 
 
A C H T U N G !

Die emailadresse ist nicht korrekt

Einige Daten haben Sie übersehen. Bitte die rot markierten Felder noch ausfüllen! Danke!

Bitte stimmen Sie den AGB zu.

* Erforderlich

TOP Markenanmelder 2013 / 2014 / 2015 / 2016

Alle Deutschen und Europäischen Markenanmeldungen über TMDB.eu werden über das auf Markenrecht spezialisierte Anwaltsbüro BREUER LEHMANN RECHTSANWÄLTE betreut. Die Kanzlei BREUER LEHMANN RECHTSANWÄLTE ist die Top #1 Kanzlei mit den meisten Markenanmeldungen in Deutschland 2015/2016: (World Trademark Review 1000 – The World’s Leading Trademark Professionals 2016). BREUER LEHMANN RECHTSANWÄLTE vertritt bereits mehr als 2300 Marken in Deutschland, Europa und bei der internationalen World Intellectual Property Organization (WIPO). The World’s Leading Trademark Professionals

Markenanmeldung in Deutschland

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) prüft bei jeder Markenanmeldung, ob die formalen Eintragungsvoraussetzungen gegeben sind. Das DPMA prüft jedoch nicht, ob es bereits ältere, möglicherweise kollidierende Markenanmeldungen gibt.

Unsere Partnerkanzlei BREUER LEHMANN RECHTSANWÄLTE prüft vor jeder Markenanmeldung, ob das Amt Ihre Markenanmeldung auch als Marke eintragen wird. Im Rahmen der Profi-Aufträge recherchiert die Kanzlei auch nach bestehenden älteren Marken, die eine Kollisionsgefahr darstellen können. Nachdem Markenrechtsstreitigkeiten recht schnell recht teuer werden, können wir Ihnen nur solche Markenrecherchen vorab ans Herz legen. Es lohnt sich.

Die Anwälte unserer Partnerkanzlei haben bereits mehr als 2500 Marken in Deutschland, Europe und vor der WIPO angemeldet. Wir wissen, wie wir auch Sie richtig unterstützen.

Unsere attraktive Pakete zur Markenanmeldung zum Festpreis können Sie >hier<< einsehen. Füllen Sie einfach das Formular zur Markenanmeldung aus. Wir kümmern uns um den Rest.

Markenurkunde (Beispiel)Trademark Certificate Germany (Sample)
Sobald wir Ihren Auftrag erhalten, dauert es ca. 4-5 Werktage bei uns, um Ihren Auftrag zu prüfen und die Marke zur Anmeldung vorzubereiten. Nach Absprache mit Ihnen geht dann die Anmeldung an das zuständige Markenamt. Im Rahmen eines Express-Auftrages können wir die Prüfung und Anmeldung auch schneller durchführen. Beim Markenamt dauert es bis zur Eintragung der Marke ca. 4-6 Monate für eine deutsche Markenanmeldung und 2-5 Monate für eine europäische Markenanmeldung. Beim Deutschen Patent- und Markenamt kann man den Anmeldevorgang auf ca. 4-6 Wochen reduzieren, wenn man eine Beschleunigungsgebühr von EUR 200 zusätzlcih zahlt. Das kann Sinn machen, wenn man im Anschluss eine internationale Markenanmeldung plant.
Für eine Markenanmeldung in Deutschland müssen Sie mit 290 EUR Amtsgebühren zzgl. unser Honorar ab EUR 199 zzgl. MWST rechnen. Für eine europäische Markenanmeldung fallen 850 EUR Amtsgebühren zzgl. unser Honorar ab EUR 279 netto an. Für eine internationale Markenanmeldung fragen Sie uns am besten unverbindlich nach einem Angebot, da hier die Kosten je nach Land und Marke variieren. Wir empfehlen allerdings, vor der Markenanmeldung Recherchen nach bestehenden identischen und ähnlichen Marken durchführen zu lassen, um nicht nach der Anmeldung als Marke einen Widerspruch oder eine Abmahnung wegen der Markenanmeldung zu kassieren und die Marke wieder zu verlieren. Solche Recherchen sind bei unseren PRO Paketen inklusive (siehe: Leistungsübersicht Marke).

Wortmarken sind Marken die aus Wörtern Buchstaben oder Zahlen bestehen. Geschützt wird das Wort, so wie man es mit einer Schreibmaschine schreiben würde. Insbesondere ist vom Schutz der Wortmarke jede Wiedergabeform umfasst, d.h. auch die Verwendung des Wortes in einem Logo. Da der Schutz der Marke durch eine Wortmarke am deutlichsten ist und man in der Verwendung der Marke sehr frei ist, ist sie generell der Wort- Bildmarke vorzuziehen. Die Wortmarke sollte immer angemeldet werden, wenn es geht. Wenn ein bestimmter optischer Eindruck geschützt werden soll, kann man eine Wort-/Bildmarke oder Bildmarke registrieren lassen. Die Eintragung eines Logos als Wort-/Bildmarke sagt erst einmal nichts darüber aus ob auch der darin enthaltene Text tatsächlich geschützt ist oder als Wortmarke an sich schutzfähig wäre. Gleichzeitig bedeutet der Schutz als Wort- Bildmarke nicht, dass das enthaltene Wort nicht auch geschützt wäre. Beispiel: Ein Logo, welches den Markentext Adidas oder Puma enthält schützt gleichzeitig den entsprechend enthaltenen Begriff. Ein Logo, welches eine rein beschreibende Angabe wie „Turnschuh“ enthält, ist zwar als Logo geschützt. Das beschreibende Wort „Turnschuh“ ist aber deshalb noch lange nicht als Wort markenrechtlich geschützt. Von den Kosten her macht es keinen Unterschied, ob man eine Bildmarke, Wort-/Bildmarke oder eine reine Wortmarke anmeldet.
Ihre Marke ist vom Tag der Anmeldung abgerechnet zehn Jahre lang geschützt. Danach können Sie durch Zahlung einer Verlängerungsgebühr den Markenschutz jeweils um weitere zehn Jahre verlängern. Theoretisch können Sie diese Verlängerungen endlos fortsetzen. Die Frist zur Zahlung der Verlängerungsgebühr sollten Sie aber nicht verpassen, da Sie sonst Ihre Marke verlieren können. Haben Sie die Markenanmeldung durch uns durchgeführt, so erinnern wir Sie gerne rechtzeitig daran.
Die Anmeldung einer neuen Marke kann stets zur Verletzung einer älteren Marke führen. Die Folge ist, dass Kosten durch das aussergerichtliche oder gerichtliche Vorgehen des Inhabers der älteren Marke entstehen können, die neue Marke gelöscht und nicht mehr benutzt werden darf und Schadenersatzzahlungen bis zur Gewinnherausgabe im Raum stehen. Zudem muss nun wieder ein neuer Markenname, ein neue Corporate Design für die eigene Unternehmung gefunden werden. Das kann durch eine Markenrecherche vor Anmeldung einer Marke kostengünstig vermieden werden. In unseren Festpreispaketen “Profi” sind solche Markenrecherchen nach identischen oder ähnlichen Marken enthalten. Sollte die Recherche auf ältere Marken stoßen, so helfen wir Ihnen herauszufinden, wie Sie dennoch eine -geänderte- Marke Erfolg versprechend anmelden können..
Es kann passieren, dass Sie von älteren Markeninhabern nur angeschrieben werden mit der Bitte, die Anmeldung Ihrer Marke zurückzunehmen. Es kann passieren, dass sie abgemahnt oder gar verklagt werden, was mindestens mit ca. 1500-2000 € zu Buche schlagen wird. Es kann aber auch passieren, dass Ihre Markenanmeldung erst nach ein paar Jahren entdeckt und dann die Markenverletzung aufgegriffen wird. In dem Fall kann es auch passieren, dass sie nach jahrelangem Marketing ihren (Marken-)Namen ändern , dem Inhaber des älteren Markenrechts Schadenersatz (Anwaltskosten und ggfs. Gerichtskosten) leisten und schlimmstenfalls Gewinne herausgeben müssen, die Sie durch Verwendung der Marke erwirtschaftet haben. Insofern sollten Sie vor der Anmeldung als Marke immer umfangreiche Recherchen vornehmen oder vornehmen lassen. Wir bieten solche Recherchen in unseren Profi-Paketen zur Markenanmeldung an.
Die häufigsten Gründe, warum eine Marke nicht eingetragen wird sind:
  • Angaben, denen für die Waren oder Dienstleistungen jegliche Unterscheidungskraft fehlt (Beispiel: das Wort Turnschuh für Turnschuhe; Coach für Beratungsdienstleistungen),
  • die ausschließlich aus Zeichen oder Angaben bestehen, die im Verkehr zur Bezeichnung der Art, der Beschaffenheit, der Menge, der Bestimmung, des Wertes, der geographischen Herkunft, der Zeit der Herstellung der Waren oder der Erbringung der Dienstleistungen oder zur Bezeichnung sonstiger Merkmale der Waren oder Dienstleistungen dienen können,(Bsp: „wertvoll“, „supergeil“)
  • rein werbende Aussagen, Wappen, Staatssymbole.
  • .
Inhaber von eingetragenen und angemeldeten Marken können natürliche Personen (Sie persönlich), juristische Personen (GmbH, AG etc.)und Personengesellschaften (GbR etc.) sein, § 7 MarkenG. Auch mehrere natürliche oder juristische Personen können Inhaber einer Marke sein.
Das Zeichen “TM“ steht für das englische Wort Trademark. Es hat seinen rechtlichen Hintergrund im angloamerikanischen Raum und bedeutet lediglich, dass ein Zeichen als Markenzeichen verwendet wird. Das Zeichen „(R)” steht für “registriert“. Sie können damit ihre Marke kennzeichnen, wenn sie eingetragen ist. Es besteht jedoch keine Verpflichtung, das Zeichen zu verwenden. Ist Ihre Marke noch nicht eingetragen, so sollten Sie weder das TM noch das (R) verwenden, da dies durch Mitbewerber als wettbewerbswidrig abgemahnt werden kann.
Ja, Sie können auch ein Logo als Bildmarke schützen lassen. Enthält das Logo auch Schrift, so wird es als als Wort-/Bildmarke registriert.